SEO Tipps für Hotels

11 Top-SEO Tipps für erfolgreiche Hotels im Jahr 2022

Während vor zehn Jahren Reisebuchungen vorwiegend über Reisebüros vorgenommen wurden, geht heute der Trend eindeutig zur Buchung über das Internet. Wer einen Wanderurlaub in Österreich erleben möchte, gibt deswegen heute bei Google „Hotels in Österreich“ ein und sucht ein für sich geeignetes Angebot.

Für Hoteliers ist es daher von großer wirtschaftlicher Bedeutung, auf den ersten Suchergebnissen angezeigt zu werden. Erscheint ein Hotel nicht auf den ersten Suchmaschinenergebnissen, so sinken die Chancen auf eine Buchung erheblich. Damit auch Ihr Hotel von besseren Rankings und damit steigenden Buchungszahlen profitiert, zeigen wir Ihnen nachfolgenden 11 SEO-Top-Tipps, mit denen Sie sich zusätzlich unabhängiger von OTA’s wie Booking.com oder Expedia machen.

1. Optimieren Sie Ihre Hotelwebseite für mobile Endgeräte

Das Smartphone ist aus unserem Alltag nicht mehr wegzudenken. Wenig verwunderlich, spiegelt sich dieser Umstand auch in der Nutzung von Suchmaschinen wider, bei der Suchanfragen über mobile Endgeräte mittlerweile dominieren. Für Sie als Hotelier bedeutet dies, dass Ihre Hotelwebseite nicht nur auf dem Desktop-PC, sondern auch auf mobilen Endgeräten für potenzielle Gäste attraktiv sein muss. Dabei sollten Sie beachten, dass Webseiteninhalte auf Smartphones & Co. anders dargestellt werden als auf dem Desktop-Computern. Zahlreiche Untersuchungen konnten auf diesem Gebiet aufzeigen, dass wenn eine Hotelwebseite auf mobilen Endgeräten langsam lädt oder fehlerhaft angezeigt wird, die meisten Besuchern schnell wieder die Webseite verlassen.

In diesem Kontext kommt der sogenannte Mobile First Index ins Spiel, bei dem Google seit dem Jahr 2018 auch die mobile Version einer Webseite für das Suchmaschinen-Ranking nutzt. Verwenden Sie bei Ihrer Hotelwebseite daher ein reponsives Webseiten-Design, bei dem sich die Bildschirminhalte automatisch an die jeweilige Bildschirmauflösung anpassen. Vermeiden Sie hierbei möglichst große Bilder oder Videos, die die Ladezeit Ihrer Webseite unnötig in die Länge ziehen.

Ein weiterer bedeutsamer Punkt ist die Optimierung des Buchungsprozesses – oder anders ausgedrückt: machen Sie es Ihren Gästen auf mobilen Endgeräten so leicht wie möglich, eine Buchung zu tätigen. Hierbei zählt nicht nur, dass Ihre Webseite und das Buchungsformular schnell laden, sondern auch, dass diese eine hohe Nutzerfreundlichkeit aufweisen. Kann ein Buchungsprozess schnell und intuitiv durchlaufen werden, besteht wenig Anreiz für Ihre Gäste auf Booking.com & Co. auszuweichen und dort zu buchen.

Optimieren Sie Ihre Hotelwebseite für mobile Endgeräte

2. Optimieren Sie Ihre Bilder

Ein Bild sagt mehr als tausend Worte. Wenig überraschend, spielen visuelle Inhalte auch bei der Suchmaschinenoptimierung für Hotels eine bedeutende Rolle. Denn nicht nur potenzielle Gäste sind eher bereit ein Hotel zu buchen, wenn sie möglichst viele hochwertige Bilder geboten bekommen. Auch Suchmaschinen belohnen Hotels mit besseren Rankings und damit einer größeren Sichtbarkeit im Internet, wenn diese attraktive Bilder auf seiner Webseite besitzen.

Dabei gilt es zwei wichtige Punkte zu beachten: die Qualität der Bilder sowie die Optimierung für Suchmaschinen. Leider zeigt sich beim ersteren Punkt, dass immer noch viele Hotels mit Bildmaterial arbeiten, welches wenig ansprechend ist oder die das Hotel in ein falsches Licht stellen. Achten Sie daher auf eine hohe Qualität Ihrer Bilder und setzen Sie beim Fotografieren Lichteffekte gekonnt ein, um Ihr Hotel und Ihre Zimmere so hell und freundlich wie möglich erscheinen zu lassen. Hierbei ist es hilfreich, wenn Sie Ihre Räume dann fotografieren, wenn möglichst viel natürliches Tageslicht vorhanden ist. Wenn Sie hingegen Aufnahmen Ihrer Außenanlagen planen, nutzen Sie für die Fotos den Moment der sogenannten blauen Stunde, welcher kurz nach Sonnenaufgang bzw. kurz vor Sonnenuntergang ist. Stellen Sie darüber hinaus auch gekonnt Ihre Vorzüge in den Vordergrund. Sie haben beispielsweise einen besonders schönen Wellnessbereich oder Ihr Hotel liegt direkt am Strand? Dann ist dies genau das, was potenzielle Gäste sehen möchten. Überlegen Sie sich auch, welche Zielgruppe Sie ansprechen möchten. Wenn Sie sich beispielsweise auf Wanderer und Radfahrer spezialisiert haben, dann zeigen Sie auf Ihrer Hotelwebseite auch entsprechende Bilder Ihrer Umgebung. Zeigen Sie, welche Wander- und Radwege besonders schön sind und worauf sich der Gast bei Ihnen freuen kann. Hilfreich kann es zudem sein, mit hochwertigen Videos zu arbeiten, allerdings sollten Sie hierbei unbedingt ein Auge auf die Dateigröße legen (Stichwort: Ladegeschwindigkeit). Vergessen Sie auch nicht, die schönsten Fotos und Videos nicht nur auf Ihrer Webseite, sondern auch in den sozialen Netzwerken einzustellen, um diese einem möglichst großen Publikum zu zeigen.

Wenn Sie hochwertige und ansprechende Bilder haben, dann können Sie diese einfach für Suchmaschinen optimieren. Achten Sie zunächst auf die richtige Größe Ihrer Bilder und ein modernes Bildformat. Beispielsweise kann häufig die Dateigröße ohne Qualitätsverluste nochmals um 50-70 Prozent verringert werden, wenn man statt JPG das modernere webP-Bildformat nutzt. Damit Suchmaschinen Ihre Bilder auch richtig interpretieren und auswerten können, können Sie in Ihrem CMS-System zusätzliche Bildinformationen hinterlegen, wie beispielsweise ein aussagekräftiges Alt-Attribute und eine Bildbeschreibung.

Hinweis: Selbstverständlich dürfen Sie sich auch einer hochwertigen Fotobearbeitung bedienen, um Ihre Bilder ins rechte Licht zu rücken. Achten Sie jedoch darauf, dass Sie die Aufnahmen nicht so stark manipulieren, dass Ihre Gäste beim Besuch sich getäuscht fühlen könnten.

3. Schreiben Sie Texte für Ihre Zielgruppe

Suchmaschinen werten mittlerweile viele Parameter aus, auf deren Grundlage über die einzelnen Rankings entschieden wird. Ein zunehmend wichtiger Faktor sind dabei Usersignale, also kurzgefasst, wie Ihre Gäste mit Ihrer Webseite interagieren und ob Ihre Gäste auf Ihrer Webseite das finden, wonach sie suchen. Klicken Nutzer auf Ihre Webseite und springen kurz danach wieder ab, ist dies ein schlechtes Signal, was in der Regel auch zu schlechteren Rankings führt. Versuchen Sie daher interessierten Gästen möglichst relevante Informationen über Ihr Hotel zu geben und versetzen Sie sich dabei in die Situation Ihres potenziellen Gastes. Stellen Sie zum Beispiel Ihre Zimmer und den Wellnessbereich vor oder geben Sie einen Einblick in Ihre Speisekarte. Auch Informationen zu Ausflugszielen und Sehenswürdigkeiten in der näheren Umgebung werden von den Gästen sehr geschätzt.

Verzichten Sie wenn möglich auf Textduplikationen auf Ihrer Hotelwebseite. Sie bieten Ihren Gästen keinen Mehrwert, wodurch es passieren kann, dass Ihre Rankings von den Suchmaschinen abgestraft werden. Versuchen Sie stattdessen, möglichst einzigartige und kreative Texte zu schaffen, die den Leser sofort begeistern und ihm einen wirklichen Mehrwert bieten. Strukturieren Sie die Texte auf Ihrer Hotelwebseite logisch und verwenden Sie Zwischenüberschriften. Bewährt hat sich in der Praxis eine h1-Überschrift und mehrere Untergliederungen von h2 bis h6. So machen Sie Ihren Text übersichtlich und sowohl für Suchmaschinen als auch für Menschen gut lesbar.

Vergessen Sie in diesem Kontext jedoch nicht, Ihre Webseitenbesucher auch zu einer Handlung aufzufordern, ein sogenannter „call-to-action“. Denn der beste Webseitentext nützt nichts, wenn der Nutzer am Ende nicht weiß, was er machen soll. Typische Beispiele sind hierbei: „Jetzt einen Traumurlaub buchen!“ oder „Sichern Sie sich Ihr Wunschzimmer noch heute!“.

Schreiben Sie Texte für Ihre Hotel-Zielgruppe

4. Wählen Sie die richtigen Keywords

Keywords spielen bei der Suchmaschinenoptimierung eine bedeutende Rolle. Kurzgefasst sind Keywords Schlüssel- und Schlagwörter, die Menschen in Suchmaschinen eingeben, um etwas zu finden. Dafür scannen Suchmaschinen sämtliche Webseiteninhalte und katalogisieren diese. Je besser dabei eine Webseite zum Suchbegriff eines Nutzers passt, desto besser rankt die Webseite in Suchmaschinen und desto mehr wird diese geklickt. Als Hotelier sollten sich daher Gedanken darüber machen, nach welchen Begriffen potenzielle Gäste suchen und zu welchen Begriffen Sie auch gefunden werden möchten.

Wenn beispielsweise Menschen einen entspannten Wellnessurlaub erleben möchten und Sie dafür alles haben, was man sich wünschen kann, dann sollten auf Ihrer Webseite auch entsprechende Keywords wie beispielsweise „Wellness“, „Wellnesshotel“ oder „Wellnessurlaub“ vorhanden sein. Ansonsten wird es schwer werden, dass potenzielle Gäste Ihr Angebot finden, da Suchmaschinen es nicht anzeigen werden. Haben Sie dagegen eine kleine Pension in Freiburg, dann könnten wiederum Keywords wie „Unterkunft in Freiburg“, „Pension in Freiburg“ oder „günstig übernachten in Freiburg“ geeignet sein.

Nun ist die Wahl der richtigen Keywords schon fast eine eigene Wissenschaft für sich. Denn es kommt hierbei nicht nur darauf an, die richtigen Keywords für das eigene Angebot zu finden, sondern diese auch im Kontext des bestehenden Wettbewerbs auszuwählen. Insbesondere für Hotels, die im SEO-Bereich noch am Anfang stehen, kann es sich lohnen, statt allgemeiner und kurzer Keywords wie „Hotel Hamburg“ (sogenannte Short Tail Keywords), lieber in die Nische zu gehen und auf sogenannte Long Tail Keywords zu setzen, die zwar weniger gesucht werden, aber wo der Konkurrenzwettbewerb dafür geringer ist, wie beispielsweise „Schöner Junggesellenabschied in Hamburg“. Hintergrund ist, dass kurze Schlagwörter häufig sehr allgemein sind und mit hoher Wahrscheinlichkeit auch von Ihrer Konkurrenz verwendet werden. Ein hilfreiches und kostenloses Tool in diesem Bereich ist der Google Ads Keyword-Planer, bei dem Sie schnell und unkompliziert zahlreiche Keywords finden können und bei dem zusätzlich auch angezeigt wird, wie häufig die von Ihnen ausgesuchten Keywords im Monat von Besuchern gesucht werden. Einzige Voraussetzung, um das Tool zu nutzen, ist ein Google Ads Konto.

Hinweis: Eine Keyword-Recherche kann komplex und zeitraubend sein. Häufig ist es der schnellere und kostengünstigere Weg, sich hierbei Unterstützung von einer professionellen SEO-Agentur zu holen, die genau weiß, worauf es bei der Optimierung für Suchmaschinen ankommt. Mehr Informationen dazu finden Sie unter: www.lajkonik-content.de/hotelmarketing

5. Richten Sie Landingpages ein

Wie wir erfahren haben, spielen Keywords eine bedeutende Rolle im Bereich der Suchmaschinenoptimierung für Hotels. Viele Hotelwebseiten sehen sich jedoch mit der Problematik konfrontiert, dass auf der Startseite meist nur sehr wenig Platz für diese Keywords zur Verfügung steht. Gleichzeitig macht es aus SEO-Sicht auch keinen Sinn, möglichst viele unterschiedliche Keywords in eine Seite einzubauen, da sonst Suchmaschinen das Ziel und Thema einer Seite nicht verstehen und dementsprechend die Seite in den Ranking abstrafen.

Hoteliers sind in diesem Punkt daher gut beraten, wenn sie für die Themenbereiche ihrer Keywords sogenannte Landingpages einrichten. Dabei handelt es sich um nichts weiter als um eine Unterseite der Hotelwebseite, die auf ein bestimmtes Thema zugeschnitten ist und dabei die entsprechenden Keywords verwendet. Da die Anzahl solcher Landingpages unbegrenzt ist, können Sie für jeden Begriff, den Sie für relevant halten, eine eigene Landingpage einrichten. Wenn Sie beispielsweise ein hundefreundliches Hotel betreiben, dann können Sie eine Landingpage erstellen, auf der Sie für den Gast relevante Informationen zu diesem Thema bereitstellen und ausführlich beschreiben, was Ihre Motivation hinter einem hundefreundlichen Hotel ist. Wichtig ist aber auch hier, dass Sie alle Anforderungen an das SEO beachten. Es gilt also auch hier, Keywords gezielt im Text und in den Überschriften ebenso wie in den Bildunterschriften zu verwenden.

6. Nutzen Sie Google My Business

Auch heutzutage gibt es noch Hoteliers, die die Möglichkeiten von Google My Business nicht nutzen. Dabei stellt gerade Google My Business eine hervorragende Möglichkeit dar, um die Sichtbarkeit der eigenen Hotelwebseite in den Google-Suchergebnissen zu erhöhen.

Bei Google My Business handelt es sich um einen Dienst, welcher mit einer digitalen Visitenkarte verglichen werden kann und weit oben auf der ersten Seite von Google erscheint. Hier werden neben der Anschrift und der Telefonnummer auch Bilder und einen Ausschnitt aus Google Maps angezeigt. Es handelt sich somit um alle relevanten Informationen, die ein (potenzieller) Gast von einem Hotel benötigt. Im Gegensatz zum Eintrag in einem Branchenbuch ist der Google My Business Eintrag kostenfrei, bei dem auch keine monatlichen Gebühren anfallen. Sie müssen Ihr Hotel lediglich einmalig registrieren und auf die Verifizierung warten. Ist dies erledigt, wird Ihr Eintrag direkt in den Google-Suchergebnissen angezeigt.

Für Hoteliers von besonderer Bedeutung sind die Hotelrezensionen, die bei Google My Business prominent angezeigt werden. Denn diese werden von den meisten Gästen gelesen und haben somit einen großen Einfluss darauf, ob eine Person tatsächlich bucht oder nicht. Behalten Sie daher die abgegebenen Bewertungen zu Ihrem Hotel stets im Blick. Wenn Sie eine positive Bewertung erhalten, dann können Sie sich freuen und sich für die Bewertung bedanken. Fällt mal eine Bewertung nicht so gut aus, dann nehmen Sie die Kritik dankend an. Fragen Sie nach, wo genau der Fehler lag und kündigen Sie an, diesen in Zukunft zu verbessern. So zeigen Sie, dass für konstruktive Kritik empfänglich sind und die Zufriedenheit Ihrer Gäste stets die oberste Priorität für Sie besitzt.

Vergessen Sie nicht, Ihren Google My Business Eintrag regelmäßig zu aktualisieren und zu pflegen. Haben sich zum Beispiel Ihre Öffnungszeiten geändert? Dann sollten Sie diese so schnell wie möglich anpassen. Wenn Sie zum Beispiel Betriebsferien haben, können Sie Ihren Status auf „vorübergehend geschlossen“ ändern, damit Ihre Gäste nicht vor verschlossenen Türen stehen.

7. Nutzen Sie auch Bing Places

Bing Places ähnelt stark Google My Business, wird jedoch von Microsoft für die Suchmaschine Bing bereitgestellt. Ähnlich wie Google My Business, hilft auch dieser kostenlose Dienst in Form einer digitalen Visitenkarte, die Sichtbarkeit Ihres Hotels in Suchmaschinen zu steigern.

Obwohl Bing nach Google die zweitmeistgenutzte Suchmaschine ist, wird Bing Places bislang vergleichsweise von wenigen Hoteliers, um sich gegenüber Gästen im Internet attraktiv zu präsentieren. Diese Chance können Sie nutzen, um Ihr Hotel bekannter zu machen. Tatsächlich hat sich Bing Places viel von Google My Business abgeschaut. Auch hier erscheinen relevante Hotelinformationen weit oben auf der ersten Seite der Suchergebnisse. Neben allen relevanten Hoteldaten wie dem Namen Ihres Hotels, der Telefonnummer, der Anschrift und den Öffnungszeiten haben Sie bei Bing Places zudem die Möglichkeit, Ihre Profile von Facebook oder Twitter zu hinterlegen.

Um einen Eintrag bei Bing Places anzulegen, sollten Sie zunächst über die Suchmaschine Bing nach Ihrem Hotel suchen. Es kann nämlich sein, dass bereits ein entsprechender Eintrag existiert. Ist das nicht der Fall, können Sie über www.bingplaces.com leicht selbst anlegen.

8. Sammeln Sie hochwertige Backlinks für Ihre Hotelwebseite

Auch wenn Google immer dazu übergeht, die Nutzersignale einer Webseite auszuwerten, um auf dieser Basis über Rankings in seiner Suchmaschine zu entscheiden, spielen Backlinks weiterhin eine bedeutende Rolle in der Suchmaschinenoptimierung.

Backlinks sind Verlinkungen von anderen Webseiten auf Ihre Hotelwebseite und stellen eine ideale Möglichkeit dar, um auf die eigene Hotelwebseite aufmerksam zu machen und mehr Klicks zu generieren. Ein erster und einfacher Anlaufpunkt sind hierbei Ihre Zulieferer, die häufig gerne dazu bereit sind, auf ihren eigenen Internetpräsenzen auf Ihre Hotelwebseite zu verlinken. Je mehr Sie solche freiwilligen und hochwertigen Links sammeln, desto größer wird das Vertrauen von Suchmaschinen in Ihr Hotel, wodurch die Relevanz und damit Ihre Rankings steigen. Beachten Sie hierbei stets: Qualität vor Quantität bei den Backlinks.

Hinweis: Backlinks kaufen oder andere Webseiten dafür bezahlen, dass diese Links auf Ihre Hotelwebseite setzen, ist keine gute Idee. Dies verstößt gegen die Google Richtlinien und führt seitens Google & Co. schnell zu Abstrafungen bei den Rankings.

9. Nutzen Sie Google Analytics und die Google Search Console

Zwei wichtige und kostenlose Tools für die Hotel-Suchmaschinenoptimierung sind Google Analytics und Google Search Console. Google Analytics ist ein nützliches Tool, um das Verhalten und vor allem die Bedürfnisse Ihrer Kunden zu analysieren. Mit Google Analytics gelingt es Ihnen beispielsweise, die Anzahl der Seitenaufrufe zu verfolgen und zu erkennen, mit welchen Geräten Ihre Hotelwebseite aufgerufen wurde. Auch sehen Sie genau, welche Inhalte sich die Besucher angesehen haben. Zusätzlich vermittelt Google Analytics Ihnen Aufschluss sowohl über die Besucherzahlen innerhalb eines bestimmten Zeitraums als auch über die Besuchsdauer und das Besucherverhalten. Mit der Google Search Console können Sie dagegen erkennen, über welche Suchbegriffe Ihre Besucher auf Ihre Webseite gelangt sind. Beide Google-Tools helfen Ihnen somit dabei, Ihre Marketing-und Ihr SEO-Maßnahmen gezielt verbessern zu können.

Die Nutzung von Google Analytics und der Google Search Console funktioniert recht einfach. Bei Google Analytics wird ein sogenannte Tracking Codes direkt in Ihrer Webseite eingebunden. Bei der Google Search Console müssen Sie nichts anderes machen, als einmalige Ihre Hotelwebseite mit Google zu verbinden.

Hinweis: Richtig eingerichtet, lässt sich auch Google Analytics rechtssicher und datenschutzkonform betreiben.

10. Google Ads und Google Hotel Ads

Auf den ersten Blick scheinen Google Ads und Google Hotel Ads mit der klassischen Suchmaschinenoptimierung kaum etwas zu tun haben, schließlich soll SEO dazu dienen, dauerhaft gute Rankings im kostenlosen Bereich der Suchergebnisse zu erzielen. Doch bei näherer Betrachtung können auch Google Ads und Google Hotel Ads ein relevantes Instrument in der Suchmaschinenoptimierung spielen. Zwar sind beide Dienste kostenpflichtig, doch dank Anzeigen wird Ihr Hotel mit größerer Wahrscheinlichkeit schneller von mehr potentiellen Gästen gefunden. Der Vorteil hierbei: Ihr Hotel wird genau dann angezeigt, wenn Reiselustige nach einer Unterkunft suchen.

Während bei Google Ads für jeden Klick bezahlt wird, zahlen Sie für Google Hotels Ads nur dann, wenn Ihr Hotel tatsächlich gebucht wird. Im Gegensatz zu Google Ads wurden Google Hotel Ads wurde speziell für die Hotelsuche über Google konzipiert. Für den Nutzer bedeutet das: Er kann aktuelle Hotelpreise innerhalb einer bestimmten Region schnell und einfach miteinander vergleichen. Hat er ein interessantes Angebot gefunden, kann er dies sofort buchen. 

11. Überwinden Sie Ihre Vorurteile zu SEO

Während das Thema Suchmaschinenoptimierung in den meisten großen Unternehmen omnipräsent ist, haben viele kleinere Unternehmen stellenweise noch große Vorbehalte. Dies ist erstmal verständlich, schließlich ist das Thema SEO heute sehr viel komplexer als noch vor einigen Jahren. Mitunter reicht es in heutigen Zeiten nicht mehr aus, einfache Basisanpassungen vorzunehmen, um auf den ersten Plätzen von Suchmaschinen zu ranken.

Dennoch zeigt die Erfahrung, dass auch kleinere Hotels und Pensionen von Suchmaschinenoptimierung profitieren, ohne dafür ein großes Budget aufwenden zu müssen. Wichtig ist dabei eine klar definierte SEO-Hotelstrategie, mit deren Hilfe man langfristig auf den ersten Plätzen in den Suchergebnissen angezeigt wird. Auch hier zeigt die Erfahrung, dass sich die Kosten für dieses Marketinginstrument schnell amortisieren, da mit besseren Rankings mehr Buchungen und eine höhere Auslastung die Folge ist.

Exklusiv bei Lajkonik Content
Kostenloser Psychologie-Kurs für Hoteliers.

Verpassen Sie nicht die Chance, noch erfolgreicher zu werden und nachhaltig Ihre Gewinne zu steigern. In unserem kostenlosen Psychologie-Kurs erhalten 31 Tage lang exklusive Techniken, Effekte und Praxistipps, mit denen Sie andere wirkungsvoller überzeugen und sich selbst effektiv vor Manipulation schützen können. Wissenschaftlich bewiesen.

Fazit

SEO für Hotels ist ein effektiver und kostengünstiger Schlüssel zum Erfolg, mit dessen Hilfe man die Buchungszahlen um ein Vielfaches steigern kann. Darüber hinaus bietet SEO für Hotels noch einen weiteren wesentlichen Vorteil: Sie können nämlich genau die Zielgruppe erreichen, die Sie tatsächlich ansprechen möchten.

Wichtig ist jedoch, dass Sie Suchmaschinenoptimierung als einen kontinuierlichen Prozess begreifen, welcher fortlaufender (kleinerer) Optimierungen bedarf, da auch Ihre Konkurrenz auf diesem Gebiet nicht schläft. Falls Sie keine Zeit oder personelle Ressourcen dafür besitzen, so gibt es sehr gute SEO- und Hotelmarketing-Agenturen, die Ihnen dabei helfen können.

Haben Sie Fragen?

Sie möchten uns unverbindlich kennenlernen oder haben Fragen, wie Sie mit Suchmaschinenoptimierung für Hotels mehr Gäste und damit mehr Umsatz erzielen können? Wir sind nur eine E-Mail oder ein Telefonat entfernt!

PS: Hier geht es zu unserem Online-Marketing für Hotels.

Adresse
St.-Jürgen-Str. 160A
28203 Bremen
Öffnungszeiten
Montag - Freitag
10:00 Uhr - 18:00 Uhr
Öffnungszeiten
Montag - Freitag
10:00 Uhr - 18:00 Uhr
Adresse
St.-Jürgen-Str. 160A
28203 Bremen
Wir freuen uns auf Sie!
Lajkonik Content Logo
Interesse
am Marketing
Kontakt
aufnehmen
Kostenloses
Beratungsgepräch
Strategie und
Implementierung
Steigende Umsätze
und Gewinne

Wollen Sie wirklich nichts unternehmen?

Mit unserer Unterstützung konnten wir bereits zahlreichen glücklichen Kunden zu mehr Umsatz und höheren Gewinnen verhelfen.

Lassen Sie sich unverbindlich und kostenlos beraten, wie auch Sie in den Genuss höherer Umsätze und Gewinne kommen. Wir sind nur ein Telefonat oder eine E-Mail entfernt.

Vielen Dank!

Ihre Nachricht wurde erfolgreich gesendet.
Wir werden uns schnellstmöglich bei Ihnen melden.